Wie hoch ist die PDMS-Kontamination?

Bei der Herstellung von KFZ-Bedienelementen ist darauf zu achten, dass sich auf den Oberflächen der zur Herstellung benötigten Bauelemente keine Spuren von Silikonen (Polydimethylsiloxan - PDMS) befinden. Das Vorhandensein von Silikonspuren kann unter bestimmten Bedingungen sowohl zu Problemen bei der Lackierung führen als auch die Funktion der in die Bedienelemente eingebauten Elektronik negativ beeinflussen. Die Störungen in der Elektronik werden in der Regel durch die Bildung von nichtleitenden Belägen auf Schleifern, Widerstandsbahnen und Kontakten hervorgerufen.

Zur Qualitätssicherung müssen in regelmäßigen Abständen die Oberflächen der verwendeten Bauelemente auf das Vorhandensein von Silikonen überprüft werden. Zur Bestimmung der Menge an Silikonen auf den Oberflächen wird die Methode ToF-SIMS verwendet, da mit dieser Analysenmethode alle Elemente und funktionellen Gruppen der Silikone mit hinreichender Nachweisempfindlichkeit und Genauigkeit registriert werden können.

Die Wirksamkeit der durchgeführten Überprüfung der Silikonkontamination von Bauteiloberflächen über einen längeren Zeitraum wird exemplarisch durch die folgenden Diagramme verdeutlicht.

Das Diagramm 1 zeigt die in 4 Klassen eingeteilte Verteilung des mit ToF-SIMS bestimmten Silikongehaltes der überprüften Bauteiloberflächen über einen längeren Zeitraum.

Wie man anhand von Diagramm 2 erkennt, konnte der Bauteilehersteller durch Kenntnis der Silikonbelastung das Vorkommen von PDMS deutlich verringern.

Somit wurde gezeigt, dass für spezielle Probleme die Ergebnisse der ToF-SIMS-Methode auch für die Qualitätssicherung mit Erfolg eingesetzt werden können.


1

Entwicklungsbegleitende Analytik

2

Werkstoff- und Materialanalysen

3

Fehler- und Schadensfälle

4

Qualitätskontrollen

5

Oberflächen- und Grenzflächenanalysen

6

Mikrobereichsanalysen

7

Untersuchung von Beschichtungen

8

Analyse von Schichtsystemen

  • Das machen wir

    Das Verbundzentrum für Oberflächen- und Mikrobereichsanalysen (VOM) in Münster ist Ihr Ansprechpartner für die Bereiche Physik, Chemie, Medizin und Biowissenschaften.

    Wir lösen Problemstellungen aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Industrie.

     

    SEIT 1987 | UNABHÄNGIG | NEUTRAL | ZUVERLÄSSIG | SCHNELL